Wir vermissen eine architektonische Debatte. Darum stellen wir vier Wochen lang anregende Fragen an der ArchitekturSchweiz19.

 

Gegenwärtig relevante Themen werden meist objektzentriert und nachintellektualisierend behandelt.
Trotzdem: eine Suche nach allgemeingültigen, leitenden Gedanken bleibt unverzichtbar.
Die heutige Vielfalt an gangbaren Ansätzen sprengt den Rahmen einer einzigen Ausstellung.
Trotzdem: diese aussterbende Suche kann angeregt werden.

Was suchen wir immer noch bei der Urhütte?
Was wollen wir in einem Haus hören?
Wird ein Haus ohne Dachvorsprung zum Objekt?
Was ist natürliche Architektur?
Architektur
+
Langeweile
=
?
Was wäre Baukunst ohne Konventionen?
Hört Architektur beim Politischen auf?
Was ist Dauerhaftigkeit in der Architektur?
Schliesst
Unschärfe
Detailreichtum aus?
  • Schwarz Instagram Icon

wir

fragen

uns?