Warum machen uns vor allem natürliche Materialien emotional?
Was macht
ein Haus
aus?
Verdrängt Wohlstand die Fantasie?

Wir vermissen eine architektonische Debatte. Darum stellen wir vier Wochen lang anregende Fragen an der ArchitekturSchweiz19.

 

Gegenwärtig relevante Themen werden meist objektzentriert und nachintellektualisierend behandelt.
Trotzdem: eine Suche nach allgemeingültigen, leitenden Gedanken bleibt unverzichtbar.
Die heutige Vielfalt an gangbaren Ansätzen sprengt den Rahmen einer einzigen Ausstellung.
Trotzdem: diese aussterbende Suche kann angeregt werden.

Welche Sprache spricht ein Gebäude?
Warum sitzt du ausgerechnet hier?
Was wäre Baukunst ohne Konventionen?
Wo hört Architektur auf, wo beginnt die Stadt?
Wodurch wird ein Gebäude unbrauchbar?
Wohin ging die Unschärfe in der Architektur-
darstellung?
  • Schwarz Instagram Icon

wir

fragen

uns?